Tradition & Zukunft

Saalfeld war und ist ein exponierter Standort für Industrie, Handel und Dienstleistung.  Auf Grund der geringen Kriegsschäden konnte die Saalfelder Wirtschaft nach dem zweiten Weltkrieg sehr schnell wieder produzieren. Zur Versorgung der Arbeiter und Angestellten mit Wohnraum wurden mit Unterstützung verschiedener Betriebe ab dem Jahr 1954 Genossenschaften gegründet. Der überwiegende Teil dieser Genossenschaften wurde dann zur „Zentralen Arbeiter Wohnungsbaugenossenschaft Saalfeld“ zusammengefasst – dem direkten Vorläufer der jetzigen Wohnungsgenossenschaft Saalfeld eG. Die Anfangsjahre waren eine Zeit der Aufbruchsstimmung mit viel Engagement und Eigenleistung unserer Mitglieder. Später wurde die Entwicklung der „ZAWG“ immer mehr den Bedürfnissen der Wohnungspolitik der damaligen DDR unterworfen. Dies hatte dann mit dem Genossenschaftsgedanken nicht mehr viel zu tun.

Nach der Wende nutzte auch die Wohnungsgenossenschaft Saalfeld im Jahr 1990 die Möglichkeit der Neugründung in der Rechtsform einer „echten“ Genossenschaft. Der Neustart verlief ein wenig holprig. Viele unserer Mitglieder mussten sich beruflich neu orientieren und Wohnungen standen leer, der Sanierungsrückstand aus DDR Zeiten musste aufgeholt werden und parallel wurde eine funktionierende Verwaltung aufgebaut.

Im Jahr 2000 genehmigte der Stadtrat von Saalfeld den wohnungswirtschaftlichen Teil des Stadtentwicklungskonzeptes. Auf der Basis dieses Konzeptes konnte die WG Saalfeld ihre eigene Entwicklung planen. Seit dem Jahr 2000 erfolgt eine kontinuierliche Bestandsentwicklung zur Schaffung eines vielfältigen und attraktiven Wohnungsangebotes. Die besondere Herausforderung ist die Bewältigung des demografischen Wandels und die Schaffung von attraktiven und preisgünstigen Wohnraum für junge Menschen. <br />Die bauliche Weiterentwicklung unserer Genossenschaft war nur ein Teil der Planung. Seit dem Jahr 2000 haben wir keine Darlehen mehr aufgenommen. Wir bauen, was wir uns leisten können und wollen Herr im eigenen Haus sein. Ein weiterer Kernpunkt dieser Planung ist die konsequente Umsetzung des Genossenschaftsgedankens und die Fokussierung auf das Kerngeschäft  Vermietung. Deshalb gab es in der Wohnungsgenossenschaft Saalfeld noch nie eine inflationsbedingte Mieterhöhung.

Das Konzept aus dem Jahr 2000 wird jährlich angepasst. Die praktische Umsetzung finden Sie unter der Rubrik „Wir bauen für Sie“